Assmannshausen am Rhein und Umgebung

Klein aber fein ist die Rotweininsel mitten im Riesling-Meer des Rheingaus gelegen. Während im Rheingau überwiegend Riesling angebaut wird, ist es in Assmannshausen der samtige Spätburgunder. Der Ort, am Anfang des UNESCO Welterbes Oberes Mittelrhein gelegen, ist vom Weinbau geprägt, seine Wein- Restaurants und die Winzer laden zum verweilen und verkosten des Assmannshäuser Spätburgunders ein.

Erstmals wird der Rotweinanbau in Assmannshausen im Jahre 1108 erwähnt. Damals hatte Erzbischof Ruthard von Mainz dem Kloster Disibodenberg einen Weinberg geschenkt, im Tal zwischen Aulhausen und Assmannshausen. Das in der Schenkungsurkunde beschriebene Weinbergsland ist der vordere Teil des heutigen Höllenbergs. Der Assmannshäuser Weinbau soll jedoch schon um 800 zum ersten Mal zur Geltung gekommen sein.

Eine Wanderung durch die Weinbergslagen mit Blick auf den Ort und in das Rheintal hinein empfiehlt sich zu allen Jahreszeiten. Jede Jahreszeit hat seine eigenen Farben, eine Landschaft, wie von den Malern der "Rheinromantik" gemalt.

Wir laden Sie ein zu einem Besuch in Assmannshausen am Rhein. Ausgangspunkt für zahlreiche Unternehmungen im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, in die herrliche Weinlandschaft und den Rheingau mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten.